Sponsor bei Hundeschlitten-Expedition auf Spitzbergen

Konzentration, detaillierte Planung, Durchhaltevermögen und vor allen Dingen ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein – wesentliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Expedition in der Polarregion. Eigenschaften, die auch wir von unseren Mitarbeitern verlangen.

Deshalb unterstützt die POWER PERSONEN-OBJEKT-WERKSCHUTZ GMBH zusammen mit anderen namhaften Sponsoren die „Husky Expedition Spitzbergen 2013“. 10 erfahrene Expeditionsteilnehmer aus Deutschland, Norwegen, England und der Schweiz gehören in der Anfangsphase zum Expeditionsteam. Einer von ihnen ist der gebürtige Hamburger Björn Klauer. Mit drei Teams und 37 Schlittenhunden wollen sie 100 Jahre nach der tragischen Schröder-Stranz-Expedition nach Spuren der damals acht verschollenen Expeditionsteilnehmer suchen. Anfang April hat sich das erste Team vom norwegischen Tromsö aus mit einem Frachtflugzeug auf den Weg nach Longyearbyen gemacht, der Hauptsiedlung auf Spitzbergen. In zwei Wochen legte Team 1 fast 500 km zurück. Team 2, zu dem nun auch Björn Klauers Frau Regina Elpers gestoßen war, transportierte einen großen Teil des Depots weitere 700 km weit möglichst dicht an das eigentliche Suchgebiet.

Inzwischen hat die 3. Etappe der Such-Expedition begonnen: Björn Klauer und seine Frau Regina Elpers sind zusammen mit ihren fünf Huskys auf Nordaustlandet in der Gegend Duvefjord/Prinz Oskarsland/Wahlenbergfjord von Team 2 abgesetzt worden. Sie sind jetzt vollkommen auf sich allein gestellt und durch das tauende Fjordeis von der Außenwelt abgeschnitten. Im polaren Sommer durchsuchen sie nun ein ca. 250 km2 großes Gebiet in der Hoffnung, Spuren der Schröder-Stranz-Expedition zu finden und so zur Aufklärung der Tragödie von damals beitragen zu können. Sie übernachten in einem Zelt, müssen Eisbären, Gletscherspalten, Hunger, Kälte, Schneestürmen und Nässe trotzen.

Trotz aller Strapazen führen sie ein Tagebuch, das jeder unter www.spitzbergen-expedition.de verfolgen kann. Im Spätsommer sollen beide von einem Schiff abgeholt werden. Eine faszinierende Dokumentation einer großen, mentalen Herausforderung!


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang DruckenDrucken