Rettungseinsätze in Hamburg und Pritzwalk

Zwei aktuelle Ereignisse verdeutlichen wieder einmal die Wichtigkeit vom Einsatz unserer Sicherheitskräfte. Sowohl durch die richtige Qualifizierung, als auch durch die eigene Motivation und der damit verbundenen Aufmerksamkeit konnten gefährliche Situationen im Sinne unserer Auftraggeber gelöst werden.

In einem Chemiewerk in Hamburg bemerkte unser Objektleiter, wie ein Mitarbeiter des Auftraggebers auf der Straße nach einem Herzstillstand zusammenbrach. Dank seiner Ausbildung zum Rettungssanitäter erkannte unser Mitarbeiter sofort die lebensbedrohliche Lage und konnte bis zum Eintreffen des Notarztes die Erstversorgung übernehmen.

In Pritzwalk ist es der Umsichtigkeit unseres Sicherheitsmitarbeiters zu verdanken, dass sich ein Feuer im größten Furnierwerk Norddeutschlands nicht ausbreitete. Während seines Kontrollganges entdeckte er eine heiß gelaufene Holzverarbeitungsmaschine, durch die bereits in der Nähe gelagertes Material in Brand geraten war. Nach Alarmierung der Feuerwehr begann er mit den notwendigen Sofortmaßnahmen, die wesentlich zu einer erfolgreichen Bekämpfung des Feuers beitrugen und somit größeren Schaden verhinderten.

Dies sind zwei Beispiele für die verantwortungsbewusste Dienstdurchführung und das schnelle und professionelle Handeln unserer Mitarbeiter, wie sie jeden Tag und jede Nacht für unsere Kunden erbracht werden.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang DruckenDrucken